Obfrau

Wo geht´s hin?
Wo geht´s hin?

Wenn mir jemand vor 10 Jahren erzählt hätte, dass ich mal dem Alt-Herren-Hobby Imkerei nachgehe, und dann auch noch Vereinsmeier werde, ich wäre vermutlich in schallendes Gelächter ausgebrochen.

Aber wie sagt der Kölner? Et kütt wie et kütt. Und unverhofft kommt bekanntlich oft.

Nun, bereits seit letztem August bin ich zusammen mit meiner Kollegin Anne für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kölner Imkervereins von 1882 e.V. zuständig. Kürzlich wurde es auf der Jahreshauptversammlung noch hochoffiziell verkündet. Ich bin nun „Obfrau“, ein Wort, das ich vermutlich erst dreimal in meinem ganzen Leben verwendet habe.

Und es macht einfach nur Spaß. Texte schreiben, Fotos machen, Socialmedia und in den Fachzeitschriften berichten. Und das alles zu einem Thema, das mich völlig „gepackt“ hat und immer größer für mich wird. Ich bin sehr gespannt, wo die Reise noch hingeht.