· 

Köln ist ein Dorf!

Die Jungimkerin mit ihrem ersten Bienenvolk.
Die Jungimkerin mit ihrem ersten Bienenvolk.

Da geht man ahnungslos auf die Weihnachtsfeier des Imkervereins ins Brauhaus, will sich eigentlich nur den Bauch vollschlagen und gemeinsam mit den Vereinskollegen das letzte Jahr Revue passieren lassen und dann das:

Am Buffet steht mir plötzlich ein netter Herr gegenüber mit einem Umschlag in der Hand, darauf steht "Kerstin". Er hält ihn mir entgegen, und irgendwie kommt mir der Typ bekannt vor.  Ich stelle meinen Pudding kurz zur Seite, öffne den Umschlag und ziehe einen USB-Stick und ein Foto von mir heraus. Darauf bin ich zu sehen, wie ich mein allererstes Bienenvolk vor einigen Jahren mit der Schubkarre zu meinem Auto fuhr.

Und jetzt klingelt es bei mir: Der geheimnisvolle Umschlagspender, inzwischen Chef des Brauhauses, in welchem ich gerade dinnierte, war vor einigen Jahren mit mir zusammen im selben Imkerkurs am wunderschönen Thurner Hof in Dellbrück. Er hatte an dem Tag Fotos und Videos gemacht, an dem ich meine ersten beiden Jungvölker von meinem Imkerpaten Horst erhielt.

Ich war völlig von den Socken, unverhofft diese kleine Zeitreise in die Vergangenheit zu machen. Wenn ich mir das Video heute ansehe, so muss ich sehr schmunzeln. Mittelwände, Plastikfolie, eine Königin mit Stammbaum, das käme mir heute alles nicht mehr in die Beute. Aber ich kann mich gut erinnern, der Tag war für mich wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Aber seht selbst: