· 

Hummelrettung auf dem Ceranfeld

Zuckerwasser schmeckt halt!
Frau Hummel

Und fast jedes Jahr im Frühling krabbeln sie mir vor die Füße. Geschwächte Hummelköniginnen, die sich von den warmen Temperaturen und ersten Sonnenstrahlung aus ihrem Winterbau locken lassen. Wenn Sie den Winterschlaf erstmal beendet haben, dann müssen sie möglichst schnell ein Nest finden, in welchem sie ihren Hofstaat aufbauen können. Wenn die Suche jedoch zu lange dauert, verlassen sie die Kräfte. So auch in diesem Jahr wieder, nur rund 4-6 Wochen zu früh.

Auf dem Weg von der Straßenbahn nach Hause habe ich sie auf dem Bürgersteig gefunden: Frau Hummel,  die schon recht erschöpft war und dringend einen Energydrink brauchte. Ich hielt ihr wieder meinen Finger hin, sie krabbelte direkt drauf und machte es sich prompt in meiner warmen Hand gemütlich. Klappt irgendwie immer.

Das kleine pelzige Tierchen nach Hause getragen, in der Küche aufs Ceranfeld gesetzt und erstmal eine Zuckerlösung angerührt. Diese habe ich ihr dann im Schraubdeckel eines Honigglases serviert und es schien ihr zu munden. Frau Hummel hat einen ordentlichen Zug drauf. Respekt! Ich meine auch, ein leises Rülpsen gehört zu haben... aber lassen wir das.

Nach ca. 15 Minuten wurde sie wieder munter, brauste mit den Flügeln und machte sich startklar. Dann habe ich sie in einen Blumentopf in der Sonne gesetzt und ihr noch ein wenig beim Pumpen zugesehen.

 

Alles Gute für Sie, Frau Hummel.