· 

Saisonstart

Die Weide bringt die erste große Pollenversorgung im Frühjahr.
Polleneintrag am Flugloch. So muss es sein.

Der Nachteil des Imkerinnen-Daseins ist, dass Arbeiten, die anstehen, nicht verschoben werden können. Auch nicht bei fetter Erkältung. Und wenn die Saison beginnt, muss die Imkerin ran. Die Bienen nehmen keine Rücksicht auf Befindlichkeiten oder Termine.

Am vergangenen Wochenende war es soweit: Saisonstart. Andere Imker hatten bereits in der frühlingshaften Woche im Februar ihre Völker ausgewintert. Das war mir noch zu früh, somit hatte ich die Kisten noch zu gelassen und den Damen noch einige Imkerinnen-freie Tage gegönnt.

Natürlich musste das Futter kontrolliert werden und auch habe ich den Völkern den ersten Baurahmen gegeben. Man weiß ja nie, wann der Bautrieb in Gang kommt. Nun, bei den Kölner Völkern hat er bereits eingesetzt, wie ich nun sehen konnte. Auch sind schon Drohnen in den Völkern und die Königinnen bereits voll in Eilage. Tatsächlich sind auch alle Königinnen durch den Winter gekommen. Das sieht die Imkerin schon am Flugbetrieb. Entweder da ist "Zug" drin, oder eben nicht. Und dann ist in aller Regel auch keine Chefin anwesend.

 

Queen Mum, noch läuft sie über die Wabe.
Die alte Bienenkönigin.

Eines der Buchheimer Völker hat mich etwas überrascht, als es mir bei der ersten Durchsicht stolz eine gepflegte Königinnenzelle präsentierte, neben vorbildlicher Arbeiterinnen- und Drohenbrut. Nun, Ende März schließe ich Schwarmtendenzen noch aus, zumal sie eifrig am bauen sind. Ich vermute eher stille Umweiselung. Tja, seine Majestät ist nun 2 Jahre alt und geht in den 3. Sommer. Im letzten Jahr hat sie mir noch sehr viel Freude bereitet, aber die Arbeiterinnen wissen am besten, wann es Zeit ist für einen Regierungswechsel. Also lasse ich sie gewähren.

Das Volk danben hat mich genauso zickig begrüßt, wie es mich im letzten Herbst verabschiedet hat. Mit einem Stich, zum Glück nur in den Pullover, so dass der Liebesbeweis nicht komplett durch ging. Weiber!

Auswinterung Honigbienen.
Willkommen im Frühling!

Und während die Kölnerinnen schon den Aufstand proben, kommen die Bienen im Bergischen Land gerade erst aus der Winterpause zurück und reiben sich verwundert die Augen. Wie? Is´ schon Frühling? Die Brutnester sind noch kleiner, von Bautrieb noch keine Spur. Nur keinen Streß, die Damen. Die Saison geht gerade erst los, ihr habt noch nichts verpasst.